Hartzer Roller e.V.

Schulungen

Schulungen zur "Funktionsweise" von Alg II helfen den MitarbeiterInnen solcher Einrichtungen, die zwar als Handlungsschwerpunkt nicht direkt Alg II oder Sozialgeldfragen bearbeiten, deren KundInnen aber im Alltag unter den Bedingungen von "Hartz IV" leben.

Ob es bei den Schulungen dann konkret darum geht, das Grundprinzip des SGB II besser zu verstehen, oder ob detaillierte Berechnungen erlernt werden sollen, entscheiden Sie immer selbst. Jede Schulung wird auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten.

Wenn Sie als Maßnahmeträger von der Arbeitsagentur zur Qualifizierung Ihrer TeilnehmerInnen verpflichtet sind, können Sie mit Schulungen des Hartzer Rollers einen Teil dieser Verpflichtungen abdecken. Die hier gewonnenen Kenntnisse kommen Ihrer Einrichtung bei der Arbeit und gleichermaßen den TeilnehmerInnen in ihrer derzeitigen privaten Situation zugute.

Schulungen fanden z.B. hier statt:

Schulung für MaßnahmeteilnehmerInnen im Nachbarschaftshaus Urbanstraße, für TeilnehmerInnen in Kiezlotsenprojekten von VIA in der Werner-Düttmann-Siedlung und am Weißenseer Weg, für SchülerInnen und PädagogInnen im Schulverweigererprojekt "Coole Schule" in der Jean Piaget Oberschule in Hellersdorf, für MitarbeiterInnen im Strafvollzug in den Projekten Passage,OASIS über das Frauencomputerzentrum Berlin und für die Begleitung von TeilnehmerInnen des Bundesfreiwilligendienstes beim Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt in Magdeburg.

Schulungen und Qualifizierungskurse sind nicht kostenlos für die VeranstalterInnen. Sprechen Sie mich wegen der Konditionen bitte einfach an. Wenn Ihre Einrichtung dafür Geld ausgibt, tut sie aber immer auch etwas Gutes. Denn diese Einnahmen helfen dem Hartzer Roller e.V., seine Ausgaben zu decken, die durch die kostenlosen Einzelberatungen anfallen.

Kontakt



Startseite